Der Blog für Marken und Design

MEINE TOOLS FÜR EIN PROFESSIONELLES UND EFFEKTIVES ARBEITEN

Immer wieder werde ich gefragt, welche Tools und Programme ich nutze. Darum habe ich nun eine Liste an Programmen und Tools erstellt, die ich verwende oder einfach nur super finde. Ich werde diese Liste nach und nach weiter bestücken. Es lohnt sich also öfter mal wieder reinzuschauen. Nun aber viel Spaß beim Stöbern!

NEWSLETTER

SENDINBLUE (ehemals NEWSLETTER2GO)

Ich selber nutze Newsletter2Go und bin sehr glücklich damit. Diese haben nun mit Sendinblue fusioniert. Sendinblue nutze ich seither auch für meine Kunden. Vor allem die intuitive Oberfläche macht es relativ einfach. Am besten gefällt mir, dass alles auf Deutsch ist. Das kostenlose Paket läuft unbegrenzt ohne Ablaufdatum, allerdings gibt es ein tägliches Versandlimit von 300 E-Mails. Aber hey, die musst du auch erstmal täglich versenden. Also gerade für den Anfang absolut top. Aber auch in der weiteren kostenpflichtigen Version beläuft es sich um gerade mal 19€ / Pro Monat. Sendinblue hebt des Weiteren sich von seinen Konkurrenten dadurch ab, dass es unbegrenzten Kontaktspeicher und Kundensupport in sechs Sprachen (Französisch, Englisch, Spanisch, Deutsch, Portugiesisch und Italienisch) anbietet. Ich kann es absolut empfehlen. 

Eigenschaften

  • E-Mail-Marketing
  • SMS-Marketing
  • Chat
  • CRM
  • Marketing-Automatisierung
  • Transaktions-E-Mail
  • Kontaktmanagement (Unbegrenzte Kontakte)
  • Landing Pages
  • Anmeldeformulare
  • Facebook-Werbung
  • Neuausrichtung

Integrationen

  • Gegensprechanlage
  • Hubspot
  • Pipedrive
  • WooCommerce
  • WordPress
  • Optinmonster
  • Wix
  • Noch viele mehr…
MEHR ÜBER SENDINBLUE ERFAHREN

FINANZEN UND BUCHHALTUNG

FASTBILL

Seit mittlerweile 3 Jahren nutze ich Fastbill und es war definitiv eine der besten unternehmerischen Entscheidungen für mich. Als Kreativer und Einzelkämpfer habe ich keine Lust und keine Zeit mich lange mit den ganzen Angeboten und Rechnungen schreiben, sowie Buchhaltung und Finanzen aufzuhalten. Fastbill nimmt mir diese Arbeit um ein vielfaches ab. Von monatlich 3-8 Stunden bin ich auf 1 Stunde geschrumpft. FastBill automatisiert die täglichen Abläufe und bringt Ordnung in meine Rechnungen, Belege und Banking. Mit wenigen Klicks übermittel ich alle Daten an meine Steuerkanzlei und das alles voll digital ohne dicke Aktenordner. Ich selber habe das Starterpaket, das mir völlig ausreicht. Ein Investition, die ich absolut von Herzen empfehlen kann. Kosten ab 9€/Monat. 

Funktionen

  • Rechnungen schreiben und versenden
  • Mahnungen erstellen
  • Belege sammeln und kategorisieren
  • Kunden verwalten
  • Banking mit Zahlungsabgleich
  • Produkt- und Leistungsverzeichnis
  • Buchhaltung mit Steuerberaterzugriff
  • UStVA und Finanzauswertung
MEHR ÜBER Fastbill erfahren

 

GET MY INVOICES

Und damit ich bei der Buchhaltung noch mehr Zeit einspare, habe ich noch zusätzlich das Tool GetMyInvoices. GetMyInvoices ist eine Rechnungsmanagement-Software. Diese ruft Rechnungen und andere Dokumente aus Tausenden Quellen automatisch ab. Somit befinden sich sämtliche Belege an einem Ort und lassen sich bequem in meine Buchhaltungssoftware, sowie an den Steuerberater und weitere Anwendungen übertragen.

Funktionen

  • Online-Download
  • E-Mail-Import
  • Zentrales Postfach
  • Beleg-Scanner
  • Import
  • Archiv
MEHR ÜBER GETMYINVOICES ERFAHREN
TERMINE BUCHEN

CALENDLY

Auf meiner Webseite habe ich das Tool Calendly eingebunden, damit Kunden ein kostenfreies Erstgespräch bei mir buchen können. Es ist ein klassisches Termin-Tool, das für kostenlose Beratungsgespräche, wie auch Buchungen genutzt werden kann. Es gibt auch eine kostenlose Version, die zumindest für meine Bedürfnisse völlig ausreicht. 

Mehr über CALENDLY erfahren
MEINE AUDIO & VIDEO TECHNIK

MIRKOFON FÜR COACHINGS UND LIVE-CALLS

Als Mikrofon nutze ich das Yeti von Blue. Ich liebe mein Yeti Mikrofon, denn man kann hier die Lautstärke einstellen, sprich, wenn du eine sehr leise Stimme hast, dann kannst du es hochdrehen und wenn du eine sehr laute Stimme hast, dann kannst du es runter drehen. Ebenfalls gibt es einen MUTE-Kopf, wenn du das Mikrofon zwischendurch schnell auf stumm stellen möchtest. Was mir ebenfalls sehr gut gefällt ist, dass man es auf unterschiedliche Richtungen ausrichten kann. Das bedeutet, wenn du eine Interview führst, dann kannst du es auf zweiseitige Beschallung einstellen. Sprichst du alleine, dann kannst du es auf einseitige Beschallung einstellen. Es kostet ca. 124 Euro.

Mehr über das Yeti Blue

 

POPSCHUTZ

Ich nutze zusätzlich einen runden Popfilter, der dafür sorgt, dass der Ton etwas abgemildert wird und Raumgeräusche absoftet. Als Popschutz verwende ich den Neewer® NW(B-3) 6 Zoll Studio Mikrofon Popschutz (schwarzer Filter). Es kostet ca. 9 Euro.

Mehr über den Popschutz

 

ANSTECK MIKROFON (z.B. für Facebook Lives mit dem Handy oder spontane Interviews)

Ja, du hast richtig gehört. Ein Ansteck-Mikro reicht völlig aus. Es kostet ca. 12 Euro. 

Mehr über das Ansteck-Mikro

 

RING-BELEUCHTUNG 

Mittlerweile habe ich einige Beleuchtungen ausprobiert, unter anderem das Neewer Ringlicht. Man kann die Farbwärme austauschen (kühl, warm, neutral), die Stärke individuell anpassen und das Licht ist sehr angenehm. Du brauchst zusätzlich einen Ständer oder kaufst es direkt im Gesamtpaket. Ich selber nutze es jedoch nicht, da es sich zu sehr in meiner Brille spiegelt. Daher für Nicht-Brillenträger top. Für Brillenträger lies lieber weiter. Kosten für das Ringlicht: ca. 65 Euro.

Mehr über das Neewer Ringlicht

 

BELEUCHTUNG (Ideal für Brillenträger)

Für Brillenträger ist Beleuchtung immer so eine Sache. Wir wollen gutes Licht, aber es sollte sich nicht spiegeln. Daher kann ich dir diese Softbox-Beleuchtung empfehlen. Die Kosten für die Beleuchtung: ca. 35 Euro.

Mehr über die Studioleuchte

 

GREENSCREEN (für virtuelle Hintergünde, z.B. im eigenen Branding)

Für den Greenscreen habe ich mich erst etwas später entschieden. Zu dem Zeitpunkt, als ich vermehrt Online-Calls gemacht habe. Ich mag es einfach einen Hintergrund im eigenen Branding zu haben. Ich habe mir den Greenscreen von Neuer im Format 150 x 200 cm zulegt und kann ihn nur empfehlen. Kosten ca. 50 Euro.

Mehr über den Greenscreen

 

SELFIESTICK (für Story-Aufnahmen und Live-Übertragungen über das Handy)

Um parallel auf Instagram und Facebook Live zu gehen, habe ich mich für den Selfiestick von Noahiro entschieden. Funktional und simpel. Kosten ca. 14 Euro.

Mehr über den Selfiestick

 

SPIEGEL-REFLEX-KAMERA FÜR YOUTUBE-VIDEOS

Für meine YouTube-, Testimonial- und kleinere Werbe-Videos verwende ich eine Spiegel-Reflex-Kamera. Hier nutze ich die Canon EOS 750D. Die Kosten belaufen sich auf ca. 680 Euro.

Mehr über die Canon EOS 750D

 

SPEICHERKARTE

Damit all die Videos und Fotos auch gespeichert werden können, habe ich mich direkt für eine etwas größere Speicherkarte entschieden. Und zwar für SanDisk Ultra 128GB SDXC bis zu 80 MB/Sek, Class 10 Speicherkarte FFP. Die Kosten belaufen sich auf ca. 20 Euro.

Mehr über SanDisk Ultra 128GB

 

STATIV

Das Stativ für meine Kamera ist ein Standard-Stativ von Alpha, das völlig für kleinere Videos ausreicht. Das Cullmann ALPHA 2500 Stativ mit 3-Wege-Kopf (2 Auszüge, Gewicht 1277g, Tragfähigkeit 2,5 kg, 67cm Höhe, Packmaß 67cm). Die Kosten belaufen sich auf ca. 29 Euro.

Mehr über das Alpha Stativ

 

MIKROFON FÜR SPIEGELREFLEX-KAMERA

Als Mikrofon nutze ich für meine Spiegelreflex-Kamera das Rode Rycote Edition VideoMic und ich bin absolut begeistert. Die Kosten belaufen sich auf ca. 60-90 Euro.

Mehr über das RODE MIKROFON

 

BACKUP

Ein plötzlicher Crash des Computers wäre für mich und vermutlich für viele andere der absolute Worst-Case-Zenario. Daher habe ich eine BackUp-Lösung an meinem Rechner hängen. Hierzu nutze ich eine externe Festplatte – die Western Digital mit 6TB reichen für meine Bedürfnisse absolut aus. Die Kosten belaufen sich auf ca. 100 Euro.

Mehr über die externe Festplatte
GRAFIKEN

ADOBE CREATIVE CLOUD

Für alle kreativen Entwicklungen nutze ich die Adobe Creative Cloud. Diese ist ein absolutes Musst-Have für alle Creative Professionals. Jedoch solltest du die Programme schon weitestgehend beherrschen und regelmässig einsetzen, da es sonst zu teuer ist und es für Nicht-Designer einfach günstigere Varianten gibt. Die Kosten für die Adobe Creative Cloud belaufen sich auf 60€/pro Monat. 

Mehr über Adobe Creative Cloud

 

CANVA.com

Ich selber nutze Canva nicht, jedoch kann ich es gerade für „Nicht“-Designer wirklich empfehlen. Was du mit Canva alles machen kannst: Grafiken für Social Media, Blog, pdfs, Kurse, Webinare, aber auch Video Animationen, gifs und Infografiken für Newsletter, Landingpages uvm. Es gibt auch eine Pro-Version, in der noch viel mehr möglich ist. Wenn du dich dafür entscheidest, deine Grafiken selbst machen zu wollen, dann schau dir Canva an. 

Mehr über CanVA.COM
TEAM-KOMMUNIKATION & PROJEKT-MANAGEMENT

SLACK

Um mit meinem Team in schneller und unkomplizierter Verbindung zu bleiben, nutze ich Slack. Die Kommunikation läuft ähnlich wie über jeden Messenger, nur eben sicher und ich kann problemlos Dateien versenden, ohne mein E-Mail Postfach zuzufüllen. Man kann unterschiedliche Channels erstellen. Durch das Zuweisen von Hashtags findet man wesentlich schneller Themen oder Kunden. Ich selbst nutze die kostenfreie Variante.  

Mehr über SLACK.COM

 

PODIO

Podio ist ein klassisches Projekt-Management-Tool. Hauptsächlich verwende ich es aktuell in meinem Ehrenamt bei den Wirtschaftsjunioren Hessen und den Wirtschaftsjunioren Offenbach. Und es ist genial, denn es können Problemlos zu einem Projekt eingeladene Mitglieder miteinander an einem Projekt arbeiten und sich gegenseitig auf den Stand der Dinge bringen. Daten können hinterlegt, Protokolle angelegt und Aufgaben erteilt werden. Der Server steht in der EU, es ist also auch rechtssicher. Arbeitest du mit mehreren Personen an einem Projekt, dann kann ich Podio absolut empfehlen. 

Mehr über PODIO.COM

 

TRELLO 

Ich selber starte gerade erst mit Trello. Kann hierzu daher noch keine genaue Angabe zur meiner Empfehlung geben. Es ist jedenfalls ein ähnliches Tool wie Podio, nur anders aufgebaut. Mit Boards, Listen und Karten von Trello können Teams ihre Projekte auf lustige, flexible und lohnende Weise organisieren und priorisieren. Anschauen lohnt sich.

Mehr über TRELLO.COM

Wenn du noch mehr Fragen zum Thema „Wunschkunden“ hast, dann schreibe mir gerne eine Nachricht oder buche jetzt deinen kostenfreien Bring My Brand To Life Call im Wert.

Deine Expertin für Markenaufbau,
Marischa

 
Teile diesen Beitrag!