Der Blog für Marken und Design

Jetzt Live-Impuls als Video anschauen. Einfach auf das Bild klicken! Oder als Podcast anhören. Dazu favorisierten Player auswählen:

iTunes   Soundcloud   Spotify


In was ich investiert habe, um mein Geschäft auszubauen.

Wenn du selbstständig bist, wirst du in deiner Netzwerk-Bubble ganz sicher immer wieder Menschen sehen, die in ihr Business investiert haben. Sei es in bezahlte Anzeigen auf Social Media, eine neue Podcast Ausrüstung, ein Coaching oder eine Weiterbildung.

In dein Business zu investieren, ist grundsätzlich immer eine gute Idee. Denn dein Business kann nur so groß werden, wie du es zulässt. Du hast das Ruder in der Hand und entscheidest, ob es bei einem Bötchen bleibt oder ob du es mit der Zeit in eine Yacht eintauschen möchtest. 

Auch ich habe in den 14 Jahren meiner Selbstständigkeit den ein oder anderen Euro investiert. Egal, wo du gerade mit deinem Business stehst, ob du schon erfolgreich bist oder nicht, du wirst immer wieder an den Punkt kommen, wo du entscheiden musst, ob und in was du investierst. Du darfst immer wieder darüber nachdenken, in dein Business zu investieren.

Station 1: Ausbildung und Netzwerk

Begonnen hat alles mit dem Investment in meine Ausbildung. Ja, auch ein Studium in ein großes Investment. Denn in der Zeit kannst du natürlich nicht das Geld verdienen, was du normalerweise in einer Festanstellung verdienst. Bei mir hat es sich so entwickelt, dass ich zu einer selbstständigen Grafikerin wurde.
Erst für Agenturen, später für eigene Kunden, denn das war mein Ziel. Mein Tipp hier sind ganz klar die Wirtschaftsjunioren Deutschland.

Station 2: Jemand aus der selben Branche

Weiter lief es dann mit einer Strategiesession bei einem Marketingexperten. Diese Strategiesession habe ich mir bewusst, bei jemandem gebucht, der in einem ähnlichen Bereich wie ich arbeitet. 

Station 3: Fachkongresse und Seminare

Der richtige Aufwind kam, als ich angefing Fachkongresse zu besuchen. Egal, ob es Kongresse oder Seminare sind zu deinem Thema, sichere dir Tickets und öffne dich für Neues.

Station 4: Coachings

Was mir dann aber so richtigen Rückenwind beschert hat, waren Coachings. Coachings bei Menschen, die schon da waren, wo ich gerne hinwollte. Coaches, die das Wissen hatten, welches ich gerade noch nicht hatte. Solch ein Investment wird dich dazu antreiben, deine Komfortzone zu verlassen. Garantiert!

Fernab vom Geld kann man das Ganze natürlich auch anders betrachten. Sport zu treiben, ist eine Investition in dich selbst und deine Gesundheit. Dir eine Pause gönnen, ist ein Investment in deine Kreativität und damit neue Ideen für dein Business zu finden. Die beste Investition in deinem Business ist also immer in dich selbst. In jeglicher Hinsicht.

Wer nichts investiert, tut nichts und bleibt auf der Stelle stehen.

Je schmerzvoller deine Investition ist, desto eher wirst du die damit verbundenen Aufgaben auch umsetzen.

Deine Expertin für Markenaufbau,
Marischa

Teile diesen Beitrag!