Der Blog für Marken und Design

UNTERNEHMENSBERATUNG FÜR 0 EURO – 100% gefördert!

Heute möchte ich dich in einem Sonderartikel über die Beratungsförderung mit Wirkung zum 3. April 2020 für von der „Corona-Krise“ betroffene Unternehmen vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) informieren.

Das Wesentliche im Überblick:

  • Für vom Coronavirus betroffene Unternehmen können Beratungen zu 100% über die Beratungsförderung des Bundes gefördert werden! Heißt konkret: Zuschuss 100% max. € 4.000 der in Rechnung gestellten Beratungskosten (Vollfinanzierung)
  • Die BAFA zahlt den Zuschuss direkt an das Beratungsunternehmen.
  • Du zahlst nur die Mehrwertsteuer (maximal € 760 / € 4.000 netto). Diese bekommst du vom Finanzamt mit der nächsten Umsatzsteuervoranmeldung erstattet.
  • Das Informationsgespräch mit dem Regionalpartner der BAFA entfällt. Du kannst dich direkt an das Beratungsunternehmen deines Vertrauens wenden, z.B. an mich.

Wer ist Antragsberechtigt?

  • Es gelten die KMU-Kriterien: Alle kleinen und mittleren Unternehmen mit weniger als 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von max. € 50 Mio. oder eine Jahresbilanzsumme von max. € 43 Mio.

Bist du Berater, Trainer oder Coach?

  • Beratende Unternehmen, Trainer und Coaches, sind leider nach wie vor NICHT Bafa-Förderfähig.
  • Dir biete ich meinen kostenfreien Bring-My-Brand-To-Life-Call an. 
  • 45min lang beleuchten wir deine aktuelle Situation und wie ich dir und deiner Marke konkret helfen kann.
  • Deinen kostenfreien Termin kannst du dir hier aussuchen: Termin sichern

Wer ist nicht antragsberechtigt?

  • Unternehmen sowie Angehörige der Freien Berufe, die in der Unternehmens-, Wirtschaftsberatung, Wirtschafts- oder Buchprüfung oder Steuerberatung bzw. als Rechtsanwalt, Notar, Insolvenzverwalter oder in ähnlicher Weise beratend oder schulend tätig sind oder tätig werden wollen.
  • Unternehmen, über deren Vermögen ein Insolvenzverfahren eröffnet wurde oder die die Voraussetzungen für die Eröffnung eines solchen Verfahrens erfüllen.
  • Unternehmen, die in einem Beteiligungsverhältnis zu Religionsgemeinschaften, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder zu deren Eigenbetriebe stehen.
  • Gemeinnützige Unternehmen und gemeinnützige Vereine sowie Stiftungen.

Was gilt es zu beachten?

  • Du musst belegen können, dass du mit deinem Unternehmen durch die Corona-Krise in wirtschaftlichen Schwierigkeiten steckst.
  • Dein Unternehmen darf vorher keine wirtschaftlichen Schwierigkeiten gehabt haben.

Welche Themen werden in der Beratung besprochen?

  • Ideen, wie du Perspektive gewinnst, um über diese schwierige Zeit hinweg zu kommen! 

STEP 1 :: DEINE FINANZEN

  • Es wird die aktuelle Situation im Betrieb besprochen (insbesondere Liquidität, Auslastung, spezifische Belastungen, Betroffenheit Pandemie-Anordnungen usw.).
  • Es werden mögliche Hilfen (Kurzarbeitergeld, Förderkredite, Bürgschaften, Zuschüsse, aber auch kurzfristige Einsparmöglichkeiten) passgenau beleuchtet und entsprechende Empfehlungen gegeben oder Antragstellung begleitet.
  • Wie du deine Finanzen im Überblick behältst.
  • Unterstützung bei Gesprächen mit der Bank oder Lieferanten.
  • Betriebswirtschaftliche Zahlen prüfen und auswerten.
  • Eruieren, welche weiteren Förderungen und Maßnahmen möglich sind.

STEP 2 :: DEIN MARKETING

  • Mehr Kunden zu gewinnen
  • Vertriebs-Automatisierung
  • Produktivität steigern und Marketingbudget sparen
  • Ein gut aufgestelltes Marketing aufbauen
  • Die passenden Marketing-Kanäle eruieren
  • Zielgruppen gezielt ansprechen und zu Lieblingskunden verwandeln

Wie ich dir konkret helfen kann?

Vielleicht stellst du dir jetzt zurecht die Frage: „Macht Marischa jetzt auch Betriebswirtschaftliche Perspektivenberatung?“ NEIN, macht sie nicht! Ich bin zwar akkreditiere RKW und BAFA Beraterin, jedoch bin und bleibe ich Expertin in meinem Bereich der Marketing- und Designberatung. Denn Obacht, aktuell switchen hier einige! Ob das aber wirklich ihr Steckenpferd ist, ist fragwürdig!

Mein Geschäftspartner Benjamin Gottstein jedoch bietet mit seinem Unternehmen genau diese oben aufgeführte Beratung an und das seit 25 Jahren. Es ist also genau sein Steckenpferd. 

Mein Wunsch ist, dass möglichst viele Unternehmen weiter existieren, ihre Marke schützen, um diese weiter aufbauen zu können. Und genau deshalb stehe ich hier mit Benjamin in Kooperation. Er für seinen Schwerpunkt – ich für meinen Schwerpunkt. Gemeinsam bilden wir ein echt starkes Team.

Interesse? Das sind die nächsten Schritte:

  1. Hast du Interesse an dieser Förderung, dann schicke mir eine E-Mail an: hello@brandiction.de mit dem Betreff „Corona-Bafa-Förderung“ 
  2. Telefonnummer nicht vergessen, unter der du derzeit am besten erreichbar bist
  3. Einverständnis, dass du mit der Weitergabe deiner Kontaktdaten an Benjamin einverstanden bist. 
  4. Danach erhältst du von uns per E-Mail den Link zum Antrag mit Ausfüllhinweisen, darin enthalten ist unsere BAFA-ID als Beratungsunternehmen. Der Antrag dauert ca. 5-10 Minuten 
  5. Nach der Beantragung erhältst du eine Bestätigung der BAFA
  6. Sobald uns die Bestätigung der BAFA vorliegt, dürfen wir mit der Beratung beginnen.

Ich hoffe, ich konnte dir und deinem Unternehmen mit dem aktuellen Tipp weiterhelfen und freue mich von dir zu hören.  

Deine Expertin für Markenaufbau,
Marischa Braun

Teile diesen Beitrag!
ProvenExpert
ProvenExpert
10 Bewertungen
Empfehlung! Marischa hat mein Leben verändert. Ich bin in meinem Ma...
Jetzt lesen >